Leicht Packen | 5 Tipps und Tricks für Backpacker

Leicht Packen | 5 Tipps und Tricks für Backpacker

Bei mir geht es bald wieder los! Noch eine Reise, um den Sommer zu verlängern. Bali ist das Ziel und wir wollen mit dem Backpack rumreisen. Möglichst leicht und ohne viel Schleppen. Leicht packen ist gar nicht so einfach und ich muss mich auch immer zwingen, nicht zu viel mitzunehmen. Mit den 5 Regeln schaffe ich es aber immer ziemlich gut und hoffe, dass sie vielleicht dem ein oder anderen von euch auch helfen können. Mission leicht packen, auf geht’s!

LEICHT PACKEN 5 Tipps und Tricks für Backpacker

Leicht Packen | 5 Tipps und Tricks

1. Kleiner Backpack oder Koffer

Wenn du im Urlaub viel unterwegs bist, willst du nicht die ganze Zeit ein riesiges Gepäckstück rumschleppen. Besorge dir am besten gleich einen kleinen Rollkoffer oder Backpack. Bei Rollkoffern sind 4 Rollen das Geheimnis – schiebt sich viel leichter überall hin. Wenn du deine Sachen auf dem Rücken trägst, empfiehlt sich ein Backpack, den du vielleicht auch mal als Handgepäck nehmen kannst. Dann kommst du auch nicht in die Versuchung ein großes Gepäckstück zu füllen – denn, man hat ja Platz, ne? 😉

Ich habe mir vor ein paar Monaten den für mich perfekten Rucksack gekauft, den ich euch ALLEN empfehlen kann. Low Alpine Airzone Trek 45:55 heißt mein neuer Liebling. Es gibt ihn für Frauen und Männer. Und Achtung, jetzt kommen alle Argumente: zwei Taschen an der oberen Klappe, Seitentaschen mit Reißverschluss, Frontöffnung, Öffnung oben, abtrennbare Tasche unten, dehnbare Netze an der Front und Seite, kleine Taschen an beiden Seiten des Hüftgurtes und 45l, die man auf 55l aufstocken kann. Bäm! Ich habe ewig gesucht, denn so ein Rucksack, in den man alles nur von oben reinstopft ist auf einer Reise einfach nur unpraktisch. Die vielen Taschen erleichtern dir auch das schnelle Wiederfinden der wichtigsten Sachen und bringen Ordnung in dein Gepäck. Auch das Rückenpolster fühlt sich nicht immer gut an, also probiert wirklich viele auf! Schaut euch um und kauft nicht den erstbesten, es lohnt sich den richtigen zu suchen.

Leicht Packen | 5 Tipps und Tricks für Backpacker

via unsplash.com

2. Frag den Wetterfrosch

Als allererstes, schau dir das Wetter an deinem Urlaubsort an. So schön deine neue lange Jeans auch ist, bei durchgängig 30°C oder mehr wirst du sie wahrscheinlich nicht tragen. Packe wirklich nur Kleidung ein, die du brauchst. Wenn es nachts vielleicht kühler wird, kannst du immer noch ein paar Schichten drüberziehen. Lagenlook ist gut, denn aus vielen lagen kann man auch super einzelne Outfits machen.

3. Kombinieren und Outfits planen

Wenn du der Typ Funktionskleidung bist und eh nur reingreifst und anziehst, was du dann in der Hand hast, kannst du diesen Punkt getrost überspringen 😉

Lege dir wirklich alle Sachen raus, die du mitnehmen willst, und schau dir an, was du miteinander kombinieren kannst. Wenn es z.B. eine Hose gibt, die du nur mit einem einzigen Oberteil kombinieren würdest, kannst du sie lieber zu Hause lassen. Wirklich. Sonst schleppt man sinnlose Sachen mit, die man vielleicht eh nur einmal anziehen wird. Genau so mit den Schuhen – was nicht passt, wird zu Hause gelassen.

4. Kauf dort ein

Duschgel, Shampoo und das ganz Zeugs musst du gar nicht mitnehmen – das gibt es in jedem Land vor Ort und du kannst es dort kaufen und am Ende auch wieder dort lassen. So gehst du auch der Gefahr aus dem Weg, dass auf dem Flug irgendetwas ausläuft.

5. Lass Sachen dort

Es gibt Menschen, die fahren mit ihren ältesten Sachen in den Urlaub, um sie am Ende einfach dort wegzuwerfen. Tatsächlich! Das muss ja nun nicht sein, aber davon kann man sich inspirieren lassen. Flipflops oder Tops, die schon einen kleinen Fleck haben und du sie selten anziehst, können im Urlaub nochmal einen finalen Auftritt haben, bevor du sie zurücklässt. Dafür kannst du dir ja dann ein paar neue extravagante Klamotten mitbringen 😉

Habt ihr noch mehr Tipps? Ich hoffe, diese waren euch ein bisschen hilfreich. Wo geht eure nächste Reise hin?

❀ Ella

| Follow Wayfarer | Facebook | Instagram | Pinterest |

RELATED POSTS

16 Comments

  1. Reply

    Anny Page

    15. August 2016

    Oh Bali! Wie traumhaft! Ubud ja nicht auslassen 😉 …schöne Tipps

    • ella wayfarer

      17. August 2016

      Danke, Anny 🙂 Ja, Ubud ist natürlich dabei. Bin schon ganz gespannt!

    • Anny Page

      17. August 2016

      Die Massagen sind traumhaft……haben damals dort ein Kochkurs gemacht 🙂 …dieser Affenpark war seltsam..aber die Natur ein Traum 🙂 und das Essen….

    • ella wayfarer

      17. August 2016

      Oh ja, eine Massage habe ich bitter nötig. Gleich 10 am liebsten! Vor dem Affenpark habe ich auch ein bisschen Bammel, vielleicht lasse ich das einfach weg. Einen Affen, der mir auf den Kopf springt und mir dann vielleicht die Kamera wegnimmt – nein danke 😀

    • Anny Page

      17. August 2016

      hahaha ja genau…es gab Menschen an denen sind die hoch geklettert…ich müsste da nicht nochmal hin…hatte immer schiss gebissen zu werden hahaha

    • Anny Page

      17. August 2016

      Gili Island ist übrigens auch total toll…hab da damals bei einer Österreicherin einen Tauchkurs gemacht und hab sogar einen Hai gesehen…einfach traumhaft dort!!!

    • ella wayfarer

      18. August 2016

      Ooooh! Ja tauchen ist nicht so meins… Ich bin ein Landtier, keine Wasserratte 😀 Aber vielen vielen Dank für die Tipps!!!

    • Anny Page

      18. August 2016

      Würde am Liebsten mit kommen hahaha… …. <3

  2. Reply

    Miri

    15. August 2016

    Hach was für ein passender Beitrag, ich plane gerade schon fleißig was alles in meinen Rucksack muss.
    Den Tipp mit Duschgel usw werde ich eventuell mal beherzigen, wobei mir da immer graust dort dann nichts passendes zu finden…
    Wir fliegen übrigens auch nach Bali, vielleicht sieht man sich ja dort 🙂

    • ella wayfarer

      17. August 2016

      Wie cool! Das wäre ja wirklich lustig 😉 In Bali findest du aber sicher was passendes, denn das ist ja jetzt kein touristisch unerschlossenes Gebiet. Da gibt es bestimmt alles, was wir hier auch haben. Von wann bis wann seid ihr dort?

  3. Reply

    Connie Beatrice

    18. August 2016

    Oh wie schön! Nach Südostasien würde ich immer wieder nur mit Handgepäck fliegen, hier in Canada ist das mit dem Wetter schon etwas schwieriger, da man einfach mehr zum Anziehen brauch.
    Aber als nächstes geht es für mich hoffentlich auch nach Bali, vielleicht sogar für länger 🙂 Ich bin auf deine Erfahrungen gespannt!

    • ella wayfarer

      22. August 2016

      Ich bin mal gespannt! Auf leichtes Gepäck und Sommersachen freue ich mich schon mal sehr. Wir müssen uns danach mal treffen und Reiseberichte austauschen 😉 Bali für länger klingt nach nem super plan!

  4. Reply

    Elisa Zunder

    19. August 2016

    Ach – ich bin so unglaublich schlecht was das Packen betrifft. Ich kann mich nie entscheiden, was ich mitnehmen soll und auch wirklich brauche. Für mich immer eine absolute Herausforderung. Ich mag’s halt vorm Schrank zu stehen und die freie Wahl zu haben. Zu packen bedeutet für mich immer Einschränkungen. Vielleicht sollte ich einfach noch öfters auf Reisen gehen…vielleicht fällt mir das Ganze dann leichter. Für meinen nächtsen Trip versuch ich es mal mit deinen Ratschlägen.

    Liebst, Elisa von http://www.elisazunder.de

    • ella wayfarer

      22. August 2016

      Oh ja, das geht mir ganz genau so. Aber nach ein paar Tagen reisen merke ich immer, wie entspannt es ist, wenn die Auswahl nicht so groß ist – und dass man eigentlich nicht so viel braucht und nicht immer perfekt aussehen muss 😉 es macht entspannter.

  5. Reply

    Anonymous

    19. August 2016

    Gute Tipps! Meine nächste Reise geht nach Lissabon nur mit Handgepäck und hoffe das schaff ich. Also denke schon weil es nur eine Woche ist aber das mit den Flüßigkeiten nervt extrem, deswegen überlege ich jetzt auch was ich unbedingt von Zuhause brauche und was ich dort kaufe… Naturkosmetik in Lissabon/Portugal? Keine Ahnung ob die sowas haben und ob das nicht teuerer ist aber naja für eine Woche könnte man auch drauf verzichten… und das mit den Outifts mach ich auch immer so, anders gehts mittlerweile gar nicht mehr. Für Leseratten würde ich außerdem noch ein Kindle empfehlen, falls man keine Lust hat Bücher mitzuschleppen oder Büchertausch, falls man offen ist für alle Genres von Büchern und was in den Hostels findet. 🙂

    Liebe Grüße
    Jasmin

  6. Reply

    Mycreativediystudio

    6. October 2016

    Hallo Ella,

    Mit diesen Tipps hast du wahrscheinlich so gut wie alles zusammengefasst. Leider konnte ich mich noch nie zu einem Backpacker-Urlaub überwinden, aber ich habe (hoffentlich) noch viele Reisen vor mir! Was mir aber allgemein noch immer beim Packen hilft, ist die große und gutdurchdachte Frage “Brauche ich das jetzt wirklich unbedingt in diesen zwei Wochen oder kann ich auch mal drauf verzichten”? Ob man sich dann wirklich daran hält, ist wieder eine ganz andere Sache. 😉

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen Abend,
    Alina

Tell us what you think- leave your comment here :)