Dieses Jahr ist gefühlt schneller vorbeigegangen, als alle anderen davor. Und es ist so viel passiert! Schon letztes Jahr wollte ich mir explizit Zeit für eine Jahresreflexion nehmen, das Passierte nochmal anzuschauen, zu überlegen, was sich alles geändert hat, was mich verändert hat oder was ich gelernt habe. Was ist alles passiert im vergangenen Jahr? Was möchte ich kommendes Jahr anders machen? Wofür bin ich dankbar? Oftmals ist zwischen Weihnachtsstress und Silvesterparty kaum Zeit dafür und die Besinnlichkeit und Einkehr bleibt auf der Strecke. Was soll eigentlich so “heilig” an der Weihnachtszeit sein…!? Und woher kommt das überhaupt? Da ich sowieso gern die Ursprünge von Traditionen anschaue, bin ich dieses Jahr ganz verfallen in die Recherche der alten Traditionen zum Jahreswechsel. Denn vor dem ganzen Geschenkewahn war diese Zeit tatsächlich zum Nachdenken und Reflektieren angedacht. Und dafür möchte ich sie von nun an auch nutzen.

Jahresreflexion 2018 - PDF Download

Ich habe mich zu den mystischen Rauhnächten belesen und allerlei Traditionen zum Geistervertreiben, Hausreinigen und Räuchern gefunden – spannend! Nach Mondkalender dauern die Rauhnächte ungefähr vom 21.12. (bzw. dem letzten Vollmond des Jahres) bis zum 3.1., oder an unsere Feiertage angepasst vom 24.12. bis 6.1. Was ich davon umsetze ich tatsächlich das Bereinigen des eigenen Kopfes und Hauses.

Übrigens bekam ich auch wieder einen Wink mit dem Zaunpfahl, als meine liebe Theresa mir zu Weihnachten 12 Zettel mit einzelnen Themen zum Reflektieren und Meditieren für jede der Rauhnächte geschenkt hat. Und außerdem hatte ich mich auch an die Podcastfolge von Madlen erinnert, die ich euch ebenfalls dazu empfehlen möchte. Aufräumen und entrümpeln könnt ihr ja selbst 😉 JedeR hat eigene Traditionen und Fragen, die man sich zum Jahresreflexion stellen kann – es gibt kein richtig oder falsch. Ich möchte euch mit der PDF Datei eine kleine Inspiration an die Hand geben, die ihr ausdrucken und in 15 Minuten beantworten könnt – entweder allein oder gemeinsam mit Freunden. Zusammen kann das auch total schön sein und für lange tolle Gespräche sorgen 🙂

Was sind eure Traditionen zum Jahresabschluss? Kennt ihr vielleicht noch etwas von euren Großeltern? Da lohnt es sich auch immer zu fragen, meist erzählen sie dann ganz viel, was sie vorher noch nie erwähnt haben 😉

 

8 einfache Fragen zur Jahresreflexion

→  DOWNLOAD PDF  

Jahresreflexion 2018 – Rückschau & Vorschau

  1. Für welche Begegnungen oder Erlebnisse bin ich 2018 besonders dankbar?
  2. Was habe ich in diesem Jahr (über mich selbst) gelernt?
  3. Welche Dinge habe ich 2018 zum ersten Mal gemacht?
  4. Welche Personen haben mich dieses Jahr besonders begleitet? Wer hat mein Leben und mich am stärksten beeinflusst?
  5. Welche vermeintlichen “Fehler” haben sich dieses Jahr zu etwas Gutem gewandelt?
  6. Welche negativen Einflüsse, Menschen oder Eigenschaften möchte ich in diesem Jahr hinter mir lassen?
  7. Was möchte ich 2019 anders machen? Für welche Menschen und Aktivitäten möchte ich mir im nächsten Jahr mehr Zeit nehmen?
  8. Nimm die abschließend 5 Minuten Zeit, um noch einmal in die schönsten Erinnerungen und Gefühle des Jahres 2018 einzutauchen, um mit positiver Energie und guter Kraft ins neue Jahr zu starten.

Ich wünsche euch ein gutes neues Jahr, mit viel Vertrauen und Zuversicht, Freude und Gelassenheit, sowie Kraft für die Erreichung eurer Ziele! Und falls mal etwas dazwischen kommt: Einatmen, Ausatmen und schon geht alles leichter. Ist echt so.

Jahresreflexion 2018 - PDF Download - ellawayfarer.com

 

 

 

RELATED POSTS

Tell us what you think- leave your comment here :)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.