Kleiderschrank ausmisten 1×1 | Die 5 Regeln zum Aussortieren

Kleiderschrank ausmisten 1x1 | Die 5 Regeln zum Aussortieren #capsule #wardrobe #ordnung

Wenn es euch geht wie mir, ist wahrscheinlich eure Kleiderstange voll mit den verschiedensten Klamotten in einer großen Vielfalt von Stilen und Farben. Und davon wird wahrscheinlich mindestens ein Drittel (ich pokere mal hoch) nicht getragen! Abgesehen davon, dass diese Klamotten ganz viel Platz wegnehmen, sind sie oft auch ein Grund warum wir sagen “Ich habe nichts zum anziehen!” – komplette Überforderung eben. Den Kleiderschrank ausmisten ist zwar eine ziemlich große Aktion, aber es lohnt sich! Ich nehme euch mit auf die Reise zu einem organisierten Kleiderschrank, von dem ihr ganz schnell ein perfektes Outfit zusammenstellen könnt.

Kleiderschrank ausmisten 1x1 | Die 5 Regeln zum Aussortieren #capsule #wardrobe #ordnung

Kleiderschrank ausmisten 1×1

Die allererste Aktion ist: Platz schaffen. Dafür gibt es tatsächlich ein paar Regeln, mit denen ihr ganz sinnvoll euren Kleiderschrank ausmisten könnt und nach einer Weile wirklich nur noch die Sachen drin sind, die ihr wirklich braucht.

1) Probiere alles an

Du solltest wirklich alle Teile, in die du nicht gerade komplett verliebt bist, anprobieren. Wenn du eine große Aktion machst und (wahrscheinlich 2-3 Stündchen) Zeit hast, kannst du auch alle Sachen in die Mitte vom Raum befördern und von dort aus die guten Teile wieder in den Schrank sortieren.

2) Mach 4 verschiedene Stapel

Nach dem anprobieren gibt es dann 4 Möglichkeiten: behalten, verändern, verkaufen, wegwerfen. Abgetragene Sachen sollten sofort auf den letzteren Stapel kommen, denn die wird dir auch niemand mehr abkaufen. Und vielleicht hast du auch ein paar Teile, an denen noch ein kleines Detail fehlt, um sie wieder an deinen Style anzupassen, die kannst du auf den “zu bearbeiten”-Stapel legen 😉

Kleiderschrank ausmisten 1x1 | Die 5 Regeln zum Aussortieren #capsule #wardrobe #ordnung

3) Die wichtigen Fragen

Noch alles ganz? Abgetragenen Stoffe sehen nicht schön aus. Kleine Löcher kann man höchstens mit einem Patch nochmal verstecken, aber sonst musst du bye bye sagen.

Passt es noch richtig? Wenn nicht, kann es ja auch jemand anders tragen und es kommt auf den verkaufen Stapel.

Muss es verändert werden? Wenn an sich alles passt, aber die Ärmel 2 cm zu kurz sind oder der Ausschnitt nicht perfekt, überlege ob du nicht ein bisschen Spitze anfügst oder den Ausschnitt mit Schere und Nähmaschine veränderst.

Wann hattest du dieses Teil das letzte Mal an? Wenn es vor mehr als 6 Monaten war, ziehst du es wahrscheinlich viel zu selten an. Natürlich gibt es ein paar Ausnahmen. Ich besitze auch Glitzerleggings und bauchfreie Tops, die eindeutig nur für Motto-Partys gedacht sind und ein paar Teile, an denen ich sehr hänge, weil ich damit tolle Momente verbinde. Ein par wenige davon kannst du natürlich gern behalten, aber müll dich nicht mit altem Zeugs zu 😉

Passt es zu DIR? Diese Frage ist letztendlich am wichtigsten, denn du willst ja deinen Kleiderschrank ausmisten und auf deinen Style anpassen. Wenn du dir also mal ein Paillettentop gekauft hast, aber sonst gar keine auffälligen Teile trägst, solltest du dich lieber davon verabschieden. Du musst dich außerdem schön darin fühlen – wenn es nicht deine Vorteile betont oder du dich unwohl darin fühlst, hat es nichts in deinem Kleiderschrank zu suchen!

4) Mix and Match

Das selbe kannst du natürlich auch mit Schuhen, Schmuck und Taschen machen. Wenn du dir mal unsicher bist, ist jetzt der beste Zeitpunkt, um auszuprobieren ob etwas wirklich gut in deinen Kleiderschrank passt. Wenn alle Klamotten draußen sind kannst du ganz einfach ausprobieren, ob du genügend Kombinationsmöglichkeiten findest. Eine grobe Zahl dafür ist 4: Kannst du 4 Outfits damit zusammenstellen, hat es die Probe bestanden.

5) Sei ehrlich

Die wichtigste Regal von allen: bescheiß dich nicht selbst 😉 Beantworte die oben genannten Fragen ehrlich und belüg dich nicht. Sich von ein paar Sachen zu trennen ist manchmal schwer, macht aber letztendlich deinen Schrank, deinen Kopf und auch die nächste Outfitkombi leichter.

PIN IT FOR LATER

Wenn du fertig ausgemistet hast und die tollen Klamotten wieder in deinen Schrank gewandert sind, weißt du jetzt, dass du eine super Grundlage für tolle Outfits hast. Ich finde so oft ganz neue Kombinationsmöglichkeiten und Outfitideen, die ich mir für die nächsten Tage merke und fröhlich ausprobiere. In der nächsten Folge von Kleiderschrank ausmisten 1×1 machen wir uns dann an den Verkaufen-Stapel 😉

Habt ihr noch mehr tolle Tipps oder freut euch über diese hier? Ich freue mich über euren Kommentar!

❀ Ella

| Follow Wayfarer | Facebook | Instagram | Pinterest |

RELATED POSTS

"Wait, let's discuss this" - leave your comment here.